Satzung

V e r e i n s s a t z u n g

§ 01  Name des Vereins
Der Verein führt den Namen
Netphener Gesangverein 1861 e.V.

§ 02  Gründung des Vereins
Im Jahre 1861 wurde der Netphener Gesangverein von Dechant Caspar Vollmer in Netphen gegründet. Seinen Sitz hat der Verein in 57250 Netphen. Der Verein ist in das Vereinsregister des Amtsgerichtes Siegen unter der Nr. 674 eingetragen. Der Verein ist Mitglied des Chorverbandes Nordrhein-Westfalen im Deutschen Chorverband.

§ 03  Zweck des Vereins
Der Verein besteht aus drei Chören. Zweck des Vereins ist die Ausübung und die Pflege des Chorgesanges. Zur Erreichung dieses Zieles halten die Chöre des Vereins regelmäßig Chorproben ab, veranstalten Konzerte, unterziehen sich Leistungsprüfungen und stellen sich mit ihren Darbietungen in den Dienst der Öffentlichkeit. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnittes „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Der Verein ist politisch und konfessionell neutral.

§ 04  Chöre des Vereins
Der Netphener Gesangverein besteht aus
a) dem Männerchor (gegr. 1861),
b)  dem Frauenchor (gegr.  1996),
c)  dem Gemischten Chor „fun4voices“ (gegr. 2006)

§ 05  Mitglieder
a) Die Mitglieder des Vereins setzen sich zusammen aus den aktiven Mitgliedern
b) den fördernden Mitgliedern und
c) den Ehrenmitgliedern

§ 06  Die Mitgliedschaft
Mitglied  kann jede natürliche oder juristische Person werden, die aktiv oder fördernd den Verein unterstützen will.
Über die Aufnahme in den Verein entscheidet auf Antrag der Vorstand. Die neu aufgenommenen Mitglieder werden bei der nächstfolgenden ordnungsgemäß einberufenen ordentlichen Mitgliederversammlung bekannt gegeben. Mit der Entscheidung des Vorstands beginnt die Mitgliedschaft und die Verpflichtung zur Zahlung des anteiligen Beitrags.

Ehrenmitglied kann ein Mitglied werden, das sich um den Verein besondere Verdienste erworben hat. Die Ernennung zum Ehrenmitglied erfolgt auf Vorschlag des Vorstands durch die Mitgliederversammlung.
Die Mitgliedschaft endet durch Austritt, Tod oder Ausschluss eines Mitgliedes. Der Austritt kann jederzeit durch schriftliche Mitteilung an den Vorstand erfolgen. Der festgesetzte Mitgliedsbeitrag muss jedoch für das laufende Jahr gezahlt werden, ebenso sind rückständige Beträge zu begleichen.
Der Vorstand kann Mitglieder, die das Ansehen des Vereins nachhaltig schädigen, von der Mitgliedschaft ausschließen. Mit dem Ausschluss erlischt jeder Anspruch auf das Vermögen des Vereins.

§ 07  Pflichten des Mitgliedes
Alle Mitglieder verpflichten sich zur Zahlung des festgesetzten Mitgliedsbeitrags.
Die „aktiven“ Mitglieder haben die Pflicht, regelmäßig an allen Proben teilzunehmen und bei jedem Auftritt mitzuwirken. Jedes Mitglied muss die Interessen des Vereins innerhalb und außerhalb des Vereins zum Wohle des Vereins vertreten.

§ 08  Rechte des Mitgliedes
Alle Mitglieder haben in den Mitgliederversammlungen das Recht auf Antragstellung, Meinungsäußerung und Abstimmung, sowie das Wahlrecht bei den Vorstandswahlen. Über gesangliche Angelegenheiten innerhalb der Chöre entscheiden nur die „aktiven“ Chorsängerinnen bzw. Chorsänger des jeweiligen Chores.

§ 09  Mitgliedsbeitrag
Die Mitgliederversammlung beschließt über die Höhe des jährlichen Mitgliedsbeitrages. Der Jahresbeitrag wird durch Banklastschrift eingezogen.
Passive Ehrenmitglieder sind beitragsfrei.

§ 10  Organe des Vereins
Die Organe des Vereins sind
a) die Mitgliederversammlung und
b) der Vorstand

§ 11 Mitgliederversammlung
Neben der jährlichen ordentlichen Mitgliederversammlung kann der Vorstand bei Bedarf auch außerordentliche Mitgliederversammlungen einberufen. Darüber hinaus können mindestens ein Zehntel der Mitglieder die Einberufung einer außerordentlichen Mitgliederversammlung schriftlich und begründet beantragen. In diesem Falle muss der Vorstand dem Ersuchen in angemessener Frist, spätestens jedoch innerhalb von 6 Wochen nach Eingang der Antragstellung nachkommen.
Die Einberufung von Mitgliederversammlungen hat vom Vorstand unter Bekanntgabe der Tagesordnung mindestens 14 Tage vorher schriftlich zu erfolgen. Die ordnungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung ist ohne Rücksicht auf die Anzahl der erschienen Mitglieder beschluss- und wahlfähig.
Die Mitgliederversammlungen werden vom Vereinspräsidenten bzw. von der Vereinspräsidentin, bei dessen Verhinderung von einem der Stellvertreter/innen geleitet.
Alle Beschlüsse und Wahlen, mit Ausnahme des Beschlusses der Auflösung des Vereins, erfolgen mit einfacher Stimmenmehrheit und werden durch den Schriftführer/die Schriftführerin protokolliert. Stimmberechtigt sind alle Vereinsmitglieder. Stimmengleichheit gilt als Ablehnung.

§ 12 Aufgaben der ordentlichen Mitgliederversammlung
Die ordentliche Mitgliederversammlung hat folgende Aufgaben:
a) Entgegennahme der Niederschrift der letzten ordentlichen Mitgliederversammlung,
b) Entgegennahme der Jahresberichte,
c) Entgegennahme der  Jahresrechnung,
d) Entgegennahme des Berichtes der Rechnungs-/ Kassenprüfer,
e) Entlastung des Vorstandes,
f) Satzungsänderungen,
g) Wahlen,
h) Behandlung eingegangener Anträge,
i) Ernennung von Ehrenmitgliedern
und, falls erforderlich
j) die Auflösung des Vereins

Bei den Wahlen werden, jährlich wechselnd, nachstehende Vorstandsmitglieder von der Mitgliederversammlung gewählt:
a) Vereinspräsident/in, Schriftführer/in, Vorsitzende des Frauenchores, Stellvertretender Vorsitzende des Männerchores, stellv. Vorsitzende(n) des Chores fun4voices, Pressewart  und  Organisationsleiter
b) Schatzmeister/in, Vorsitzender des Männerchor, Vorsitzende/r des Chores fun4voices, stellv. Vorsitzende des Frauenchores,

§ 13  Der Vorstand
Der Vorstand besteht aus dem geschäftsführenden Vorstand sowie aus dem erweiterten Vorstand. Die Vorstandsmitglieder werden für die Dauer von zwei Jahren gewählt, wobei jedes Jahr nur die Hälfte des Vorstandes zur Wahl ansteht (siehe auch § 12). Damit soll vermieden werden, dass der gesamte Vorstand in einer Wahl neu besetzt werden muss. Die jeweils zur Wahl anstehenden Vorstandsmitglieder und Rechnungsprüfer werden in der Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung bekannt gegeben.
Der geschäftsführende Vorstand besteht aus
a) dem/der Vereinspräsident/in,
b) dem/der Schriftführer/in,
c) dem/der Schatzmeister/in,
d) dem Vorsitzenden des Männerchores,
e) der Vorsitzenden des Frauenchores und
f) dem/der Vorsitzenden des Gemischten Chores „fun4voices“
Der geschäftsführende Vorstand ist Vorstand im Sinne des  § 26 BGB. Jedes Mitglied ist einzelvertretungsberechtigt.

Der erweiterte Vorstand besteht aus
a) dem geschäftsführenden Vorstand,
b) den stellvertretenden Vorsitzenden der Chöre,
c) dem/der Pressewart/in
d) dem/der Organisationsleiter/in

Scheidet ein Mitglied des Vorstandes während der Wahlperiode aus, übernimmt eines der übrigen Mitglieder des Vorstandes auf Beschluss des Vorstandes die Aufgaben des ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes. Eine evtl. notwendige Ergänzungswahl erfolgt auf der nächsten Mitgliederversammlung.

§ 14  Aufgaben des Vorstandes
Der Vorstand führt die Beschlüsse der Mitgliederversammlung aus. Ansonsten ist es seine Pflicht, alles zu veranlassen, was zum Wohle des Vereins dient, soweit dies nicht ausdrücklich der Mitgliederversammlung vorbehalten bleibt.
Der Vorstand beschließt über Aufnahme und  Ausschluss von Vereinsmitgliedern sowie über Beitragsermäßigung im Einzelfall. Weiterhin obliegt ihm die Vermögensverwaltung, die Beantragung von Satzungsänderungen und die Vereinsauflösung. Der Vorstand kann nach eigenem Ermessen weitere Mitglieder in die Vorstandsarbeit einbeziehen oder Vorstandsaufgaben delegieren. Die Tätigkeiten der Vorstandsmitglieder sind ehrenamtlich und unentgeltlich. Kosten im Rahmen der Vorstandsarbeit können erstattet werden.
Der Vorstand fasst seine Beschlüsse in Vorstandssitzungen, die vom Vereinspräsidenten/ von der Vereinspräsidentin einzuberufen werden.
Die Beschlüsse des Vorstandes sind schriftlich niederzulegen und vom Vereinspräsidenten/der Vereinspräsidentin und dem Schriftführer/der Schriftführerin zu unterzeichnen.

§ 15  Chorleiter/in
Die musikalischen Leiter der Chöre werden durch den Vorstand angestellt, wobei gleichzeitig die zu zahlenden Vergütungen festgelegt werden. Die Anstellung wird durch einen schriftlichen Chorleitervertrag besiegelt. Die Chorleiter/innen sind für die musikalische Arbeit in den Chören verantwortlich.
Ein Chorleiterwechsel kann nur durch den/die Chorleiter/in selbst oder durch Antrag und Abstimmung der Mehrheit der Sänger bzw. Sängerinnen innerhalb der Chorgruppen erfolgen.

§ 16  Geschäftsjahr
Das Geschäftsjahr des Vereins ist das Kalenderjahr

§ 17  Vereinsvermögen
Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden. Bei Auflösung des Vereins oder Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des Vereins an die Stadt Netphen, die es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige oder mildtätige Zwecke im Ortsteil Netphen zu verwenden hat.

§ 18  Auflösung des Vereins
Die Auflösung des Vereins kann nur in einer Mitgliederversammlung, bei der mindestens die Hälfte der Mitglieder erschienen sein müssen, beschlossen werden. Bei der Abstimmung müssen mindestens drei Viertel der Anwesenden der Vereinsauflösung zustimmen. Sofern die auflösende Mitgliederversammlung nichts anderes beschließt, sind der/die Vereinspräsident/in und ein weiteres Mitglied des geschäftsführenden Vorstands die gemeinsam vertretungsberechtigten Liquidatoren.

§ 19  Inkrafttreten der Satzung
Diese Neufassung  der Satzung ist von der Mitgliederversammlung am 18.02.2017 beschlossen worden.