Chorreise FC Berlin

Frauenchor des Netphener Gesangverein 1861 e. V. auf großer Fahrt in die Hauptstadt Auftritte während des Internationalen Chorfestivals in Berlin.

Anlässlich des Internationalen Chorfestivals, mit Teilnahme weiterer Chöre aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden, reiste der Frauenchor des NGV 1861 e. V. vom 15. Oktober bis zum 20. Oktober 2008 nach Berlin.

Am Morgen des 15. Oktober ging es los. Voller Vorfreude und mit einer super Stimmung fuhren 34 Frauen in Richtung Hauptstadt.

Als Höhepunkte dieser Reise standen 2 Auftritte auf dem Programm, dazu eine Stadtrundfahrt mit Besichtigung und Begehung der historischen Sehenswürdigkeiten Berlins (Brandenburger Tor, Reichstag, Mauer, CheckPoint-Charlie, um nur einige zu nennen) und einem Ausflug nach Potsdam, um auch dort historische Orte und als Krönung Schloss Sanssouci zu besuchen.


Am Freitagabend konnte der Frauenchor, unter Leitung von Ute Lingerhand-Hindsches, seine Leistung in Form einer breiten, abwechslungsreichen Palette von Chorliteratur, Volksliedern, Spirituals und Gospels der Jury, unter Vorsitz von Jan Zaad und dem begeisterten Publikum im Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin unter Beweis stellen.

Einen Tag später folgte dann der zweite Auftritt während eines „Open Door Konzerts“ in der sehr gut besuchten St. Matthiaskirche. In einem 30-minütigen Konzert demonstrierte der Frauenchor überzeugend, dass er zu Recht mehrfach den Titel „Meisterchor“ trägt.

Aber neben den Auftritten und der Vorbereitung dazu sowie den geplanten Ausflügen, kam der Spaß und die Freizeit ebenfalls nicht zu kurz. So hatten unsere Frauen reichlich Gelegenheit, bei Tag und auch bei Nacht Berlin “unsicher“ zu machen und die Stadt auf eigene Faust zu erkunden, wovon reichlich Gebrauch gemacht wurde.

Am Sonntag hieß es dann, Abschied nehmen von Berlin. Fröhlich und beeindruckt von dem Erlebten, aber auch traurig über das Ende der Fahrt, trat der Frauenchor des NGV am Vormittag die Heimreise nach Netphen an.

Martina Seidel
Vorsitzende Frauenchor

Share